Wakeboarding

Wakeboarding

Wakeboarding
Jeder Sport entwickelt sich schließlich zu etwas Schwierigerem und Aufregendem. Das ist besonders der Fall mit dem Wasserskilaufen. Während das Wasserskilaufen noch populär ist, hat das Wakeboarding Abenteuer suchende Wasser – Freaks im Sturm erobert. Es ist dem sehr ähnlich, was mit dem Skilaufen und dem Snowboarden passiert ist. Jedoch ist Wakeboarding ein wenig jünger als Snowboarding, weil es erst zum Sport gegen Ende der 80er Jahre wurde. Der Sport hat seitdem einen langen Weg hinter sich. Wakeboarding ist jetzt in den Vereinigten Staaten, Asien, Australien, Kroatien, und Russland populär. Es gibt mehrere Zeitschriften und Websites, sowie eine Weltorganisation, die sich diesem Sport widmen, besonders um über offizielle Ereignisse zu berichten.

Wakeboarder
Wakeboarding findet gewöhnlich auf einem See statt, kann aber auf jeder flachen Wasseroberfläche ausgeübt werden. Es ist dem Wasserskifahren sehr ähnlich, wo Sie an einem Seil befestigt mit ca. 20 Meilen pro Stunde über das Wasser gezogen werden. Der Unterschied zum Wasserskifahren besteht jedoch darin, dass Sie sich nicht auf Skiern befinden, sondern auf einem Board. Mit einem Board sind Sie imstande sehr viel mehr zu tun, als mit Skiern. Das bezieht sich größtenteils auf akrobatische Tricks, wie Flips und Umdrehungen. Sollten Sie weniger Interesse an akrobatischen Tricks haben, bleibt Ihnen immer noch, sich auf die Höhe zu konzentrieren. Die einzigen Fachbegriffe, die Sie kennen sollten, sind heelside und toeside. Diese Begriffe beziehen sich auf die Körperrichtung, in der Sie dem Boot folgen. Heelside bedeutet, dass Sie sich mit dem Körper zum Boot hin bewegen, Toeside bedeutet, dass Sie sich vom Boot angewandt auf dem Wasser bewegen.

Wakeboarding ist mittlerweile so populär geworden, dass jetzt Boote speziell für Wakeboarder entwickelt werden. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen Booten und anderen Schiffen ist, dass ihre Designs dem Wakeboarder mehr Kontrolle bieten. Unabhängig davon, welche Art von Boot verwendet wird, ist die Sicherheit immer von größter Bedeutung. Der „wipeout“ ist ein universelles Signal, das dem Fahrer des Bootes anzeigt, dass bei Ihnen alles in .Ordnung ist. Dieses Signal besteht darin, dass Sie die Arme Hochstrecken und die Hände dabei umklammern.

Sicher ist, dass Wakeboarding mit den Jahren noch an Popularität gewinnen wird. Dieser Wassersport ist bekannt als einer der besten Fun –Sportarten.