Surfen

Basics beim Surfen

Surfen Hawaii
Das Surfen ist ein populärer Sport und sollte von einem Anfänger sehr ernst genommen werden. Ein Surf - Anfänger muss die richtige Ausrüstung haben, die Grundregeln verstehen und seine physischen Grenzen kennen, bevor er sich aufs Wasser begibt.

Surfer, die neu in diesem Sport sind, sollten nicht zuviel Geld für das Surfbrett ausgeben. Während Sie den Sport erlernen wird das Board durch die Beanspruchung zerkratzt. Es empfiehlt sich ein großes, aus Schaum gearbeitetes Board, zuzulegen. Diese Boards sind stabil und weich und helfen damit die Verletzungen zu minimieren, die beim Herunterfallen und Aufsteigen auf das Board entstehen können.

Für Warmwasser – Surfer sind Neoprenanzüge mit Shorts absolut ausreichend, wobei Kaltwasser – Surfer die Wärme eines kompletten Neoprenanzuges benötigen. Ein Neoprenanzug hält den Körper warm, wenn eine Wasserschicht sich zwischen die Haut und dem Anzug einlagert. Die Körperwärme des Surfers erwärmt nun diese Wasserschicht, die dann wie eine wärmende Isolierungsschicht wirkt.

Surfregeln

making the drop
Die Regeln des Surfens sind den Regeln des Autofahrens sehr ähnlich. Es ist wichtig, dass Sie sich Ihrer Umgebungen bewusst sind und dass Sie immer vor dem Verlassen der Küste die vorherrschenden Surf – Bedingungen überprüfen. Wenn Sie sich bereits im Wasser befinden, sollten Sie immer wissen, wo sich die anderen Surfer gerade befinden. Die Grundregel für Surfer lautet, dass die Welle immer an denjenigen Surfer geht, der der Welle gerade am nächsten ist.

Das Surfen ist ein physischer Sport, und jeder neue Surfer muss seine physischen Grenzen kennen. Kleine Wellen geben dem Anfänger viel Praxis und Vertrauen. Achten Sie darauf, dass Sie nur soweit hinauspaddeln, bis Sie auch in einem erschöpften Zustand bequem wieder Zurückschwimmen können. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie das Board zurücklassen müssen, um wieder zur Küste zurückzuschwimmen zu können.